Grundschule Prüfening in Regensburg

AG Stadt Regensburg
Architekten twoo Architekten, Köln
Bearbeitung 2008 - 2014
LP 1-9
Summe ca. 1.000.000 Euro

Die Freianlagen der Grundschule Prüfening gliedern sich aufgrund unterschiedlicher Nutzungen in eingeständige Räume. Aufgrund der Nähe der Donau fungiert das Thema Flusskiesel als verbindendes und sich wiederholendes Element.
Kieselsteine finden als Sitzelemente, als Abstreumaterialien für Pflanzungen, als Fallschutz und als Einstreu in Belagsflächen Verwendung. Die Kieselform findet sich in Hügeln des Pausenhofs und am Kletterhügel im Spielbereich wieder.
Die Wahl der Materialen beschränkt sich auf die im Gebäude verwendeten Elemente wie Beton- und Holzoberflächen um die Einheit zwischen Schule und Freianlagen zu stärken.
Der großzügige befestigte Pausenhof spannt sich zwischen Schule, Mittagsbetreuung und Hort auf. Die Fläche wird durch einen Eichenhain auf Pflanzhügeln in eine offene Bewegungszone und eine Schattenaufenthaltszone gegliedert. Im Osten schließt an die Schule der Obstgarten mit Schulgarten und Schulteich an. Holzdecks, die mit den Freiklassen des Gebäudes korrespondieren, umschließen den Gartenbereich.

Preise:
BDA – Preis Niederbayern / Oberpfalz Anerkennung 2015